Radomír Prus

der Hauptinvestor der HE3DA s.r.o.

Radomír Prus wurde 20. Mai 1978 in Karviná (Karwin) geboren, wo er die elektrotechnische Mittelschule studierte.

1999 begann er die Firma Namens Exelsior Group aufzubauen, diese ist im Laufe der Zeit eine übernationale Gesellschaft mit Aktiven geworden, die über 100 Mio. Euro hinausgingen. Im Rahmen seiner Unternehmenstätigkeit arbeitete er an der Entwicklung der Technologie für das PET-Flaschenrecycling. Dazu muss man bemerken, dass die vorliegende Technologie bis heute als eine der weltweit meist erarbeiteten Technologien betrachtet wird.

In den Jahren 2013 – 2016 hielt sich Radomír Prus auf den Seychellen auf, woher er mit Herrn Procházka Kontakt aufnahm. „2013 habe ich auf den Seychellen ein Schiff mit einem autonomen System und Solarmodulen gebaut.

Ich hatte aber keine Batterien. Es ist mir zum Glück eingefallen, dass der tschechische Wissenschaftler Jan Procházka daran arbeitet. Ich habe mich mit ihm also in Verbindung gesetzt und wusste damals noch nicht, dass gerade unsere langjährige Zusammenarbeit beginnt. Durch meinen Einstieg ins Projekt ist es gelungen, diese Erfindung für die Tschechische Republik zu retten, denn ich habe die erforderlichen Schritte und Prozesse finanziert,“ beschrieb Prus, wie ihre Kooperation begann.

In denselben Jahren wurden die Urheberrechte der HE3DA Batterien weltweit registriert. Gemeinsam haben sie damit eine Ferngründung des Labors für die applizierte Entwicklung der gegenständlichen Batterien in Prag-Letňany durchgeführt.

Als Radomír Prus 2016 von den Seychellen zurückkam, nahm er anschließend den Bau der automatisierten Fertigungsstraße in Letňany und später auch in Horní Suchá in Angriff, wo sich bis heute eine Giga-Batteriefabrik befindet. Im nächsten Jahr gründet Prus das Projekt Magna Energy Storage, das die erste Großproduktion der HE3DA Batterien darstellt.